Coca-Cola Werbekampagne: Echt oder Fake?

Heute erreichten uns Meldungen einiger User von Kontrapunkt, dass Coca-Cola Deutschland in Berlin große Werbeplakate aufstellte, die sehr fragwürdige Botschaften vermitteln. Auf diesen Plakaten ist folgende Botschaft zu lesen: „Für eine besinnliche Zeit: Sag‘ Nein zur AfD“. Ein User schickte uns dazu auch ein Foto, dass er selbst auch nur im Internet fand. Ob es ein Originalfoto oder eine Fälschung ist, konnte uns der User nicht sagen.

Quelle: Upload eines Users

 

Recherche brachte Ergebnisse

Wir haben im Internet gesucht und auch einige dieser Fotos bei Twitter und Facebook gefunden. Dort konnte uns niemand eine Echtheit oder Fälschung bestätigen. Wir haben bei der Pressestelle von Coca-Cola nachgefragt und auch eine Antwort erhalten

Wir fragten im Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit heute Morgen erreichten uns einige Zuschriften von Usern, mit der Mitteilung, dass Coca-Cola eine Werbekampagne in Berlin gestartet hat, die sehr fragwürdige Werbeplakate zeigen. Auf diesen Plakaten steht: „Für eine besinnliche Zeit: Sag‘ Nein zur AfD“. Dazu erreichte uns auch ein Foto (siehe Anhang).

Unsere Fragen dazu sind:

1. Entstammen diese Plakate tatsächlich einer Werbekampagne von Coca-Cola?
2. Wenn ja, mit welcher Begründung versuchen Sie Einfluss auf die politische                                                                            Meinungsbildung in Deutschland zu nehmen?
3. Wenn diese Plakate nicht von Ihnen stammen, werden Sie eine Distanzierung darüber veröffentlichen?

Ich möchte Sie herzlich bitten, möglichst zeitnah unsere Fragen zu beantworten und uns eine Erlaubnis zur Veröffentlichung Ihrer Antwort zu erteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Kirschner
Online-Redaktion
www.kontrapunkt.social

Auf unsere Frage an die zuständige Pressestelle wurde innerhalb von 45 Minuten reagiert. Sarah Helm, die Pressesprecherin von Coca-Cola Deutschland Antwortete:

Sehr geehrter Herr Kirschner,

das Plakat stammt nicht von uns. Auf der Grundlage eines mehrere Jahre alten Weihnachtsplakats hat jemand diese Botschaft selbst gebastelt.

Beste Grüße, Sarah Helm

Somit sollte ein für allemal feststehen, dass das Foto, welches in den Umlauf gebracht wurde, nicht von Coca-Cola stammt, sondern sich jemand einen sehr üblen Scherz erlaubt hat.

Lutz Kirschner geb. 1964, gelernter Maurer, Industriemeister, Fotograf, stud. Staatswissenschaftler und Autodidakt. Für ihn sind die Grenzen des Machbaren fließend. "Manchmal muss man über seine Grenzen gehen, um das Machbare zu erreichen". Arbeitete u. a. als Berufssoldat, Lokalpolitiker, Fernfahrer, Kameramann, Cutter und Ghostwriter zur Zeit Blogger. Und ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.