Masseneinwanderung bedeutet Messereinwanderung

Unter dieser Überschrift hat die AfD-Bundestagsfraktion auf ihrer Webseite, eine Unterseite veröffentlicht, auf der verdeutlicht wird wie die Anzahl der Messerangriffe durch Flüchtlinge und Migranten seit dem Jahr 2015 stark angestiegen ist. Sie schreibt:

Seit 2015 steigt die Zahl der Messerangriffe in Deutschland massiv an. Die hier verlinkte Karte zeigt auf, wie groß das Ausmaß dieser Bedrohung der Inneren Sicherheit ist.

Wir verlinken die Karte hier ebenfalls, weil wir der Meinung sind, aufgeklärte Bürger kann es nur durch Aufklärung geben. Gezeigt werden Überfälle, Körperverletzungen und andere Delikte, bei denen Messer als Tatwaffe benutzt wurden. Gezeigt werden hier lediglich Fälle die seit dem 01. Oktober 2017 recherchiert wurden. Im Zeitraum vom 01. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2018 sind hier bisher sage und schreibe 487 Taten erfasst, bei denen Messer eingesetzt wurden. Jeder PIN kann angeklickt werden, worauf Sie weitere Informationen mit Quellenangaben erhalten.

 

AfD fordert Bundesweite Statistik!

Da Straftaten, bei denen Messer zum Einsatz kommen bislang nicht in der Kriminalstatistik erfasst werden, stellt die AfD Bundestagsfraktion den Antrag unter Drucksache 19/2731, alle Straftaten, bei denen Messer als Tatwaffe genutzt wurden, bundesweit innerhalb der bereits bestehenden „Polizeilichen Kriminalstatistik“ sowie die Herkunft der Täter zu erfassen.

1902731

 

Wir finden, dieser Antrag ist ein wichtiger und richtiger Schritt zur umfassenden Aufklärung der Bürger in Deutschland.  Bleibt zu hoffen, dass dieser Antrag auch vom deutschen Bundestag beschlossen wird. Aber wir vermuten einmal pauschal das dieser einheitlich durch die übrigen Fraktionen abgelehnt wird, weil er von der „falschen“ Partei eingebracht wurde.